Der Eseltausch


Märchen und Sagen haben mehr Substanz,als man auf dem ersten Blick meint.Im Jahr 2009 war das Motto der Berliner Märchentage „Sagen und Märchen aus der Schweiz“.
Wir, Claudia Sperlich und Bettina Buske, haben recherchiert und die Chronik „Die Juden auf der Baarburg“ aus „Die Zuger Sagen und Legenden“, herausgegeben 1955 von Hans Koch, mit historischen Ereignissen korrigiert und mit verschiedenen Schweizer Märchen aufgefüllt.
Die eigentliche Chronik , in der die Gründe der Auswanderung der Schweizer Juden schon schamhaft mit: Später aber seien die Erdmännchen ins Land gekommen und die sich stets vermehrende Bevölkerung hätte seine Ahnen aus den Behausungen getrieben beschönigt wurden, findet man hier
Ich fand es zu schade für nur eine Veranstaltung, nein zwei, hatte das in der Schweiz ja auch gelesen, habe jetzt ein E-Buch daraus gemacht, heute gibt es das kostenlos und dann in 14 Tagen wieder

Bis Sonntag, 24. Juni, ca. 9:30 Uhr, gibt es das eBook kostenlos


Kurzbeschreibung

Mit Humor und Wortwitz führen Alfons Pillachs Gedichte kreuz und quer durch die Tierwelt und halten uns Menschen einen Spiegel vor die Augen. Zahlreiche Tierfotos machen das eBook auch zu einem optischen Genuss.

Bis Mittwoch, 20. Juni gibt es das eBook kostenlos


Kurzbeschreibung

Geschichten, die unter die Haut gehen.Über Karin Reddemanns Geschichten urteilte die Saarbrücker Zeitung: … mit so scharfem Blick und so wortmächtig, dass man sich dem Sog kaum entziehen kann. Die von Karin Reddemann sehr geschätzte Elke Heidenreich würde wohl lapidar empfehlen: „Lesen.“
Inhalt:
Mein Sommer mit Paula
Nur dein Butterbrot
Blauauge
Mal eben so da gewesen
Vaters stille Brüder
The good young days
Rosen für Max

Ob man die Einschätzung teilt, kann man am besten durch lesen überprüfen, einige der Geschichten finde ich wirklich groß erzählt, andere mag ich einfach nicht, aber solche Empfindungen zu erzeugen ist auch wieder ein Zeichen von Erzähltalent. Karin Reddemann ist eine Autorin die polarisiert, manchmal, wie in meinem Fall, passiert das Polarisieren in einer Person.

Bis Montag, den 18.06. gibt es das e-book kostenlos


aber wenn es was kostet, kostet es auch nur 0,89 € und – es ist multifunktional – nämlich Kochbuch und Krimi in einem…

Kurzbeschreibung
Hannes Schleich war wirklich ein ausgekochter Bursche, der wusste, wie er jede Situation so lenken konnte, dass das für ihn beste Ergebnis dabei entsteht. Nun war er schon eine Zeit mit Karina verheiratet, die ihm ein angenehmes Leben ermöglichte. Aber Hannes fand, ohne Karina wäre es noch weit angenehmer und er kochte sich was aus…
Mit schnell zu zubereitenden Rezepten für Kartoffelcremesuppe mit Lachs und zum Dessert Rumkugeln – Genuss ohne Reue.

Montag, 18.06.2012 ein Märchen der Brüder Grimm


Die beiden Wanderer
ein Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm

Termin: 18.06. 2012 um 15.30 Uhr in der Cafeteria, Liebigstraße 39, 10247 Berlin

Berg und Thal begegnen sich nicht, wohl aber die Menschenkinder, zumal gute und böse. Es kam auch einmal ein Schuster und ein Schneider auf der Wanderschaft zusammen.

Die Märchenerzählerin Bettina Buske erzählt das Märchen von den zwei ungleichen Wanderern und ihrem Schicksal.

Bis Montag, den 11.06. gibt es das e-book kostenlos


12 Erzählungen von Bernadette Reichmuth, wobei die Autorin die drei letzten Geschichten von den anderen absonderte und das hat den Grund, dass sie auf Grund eines Schreibspiels „Lostrommel-Storys“ entstanden sind, bei dem jeder Teilnehmer 10 Worte beisteuerte, die wurden jedes auf einen Zettel geschrieben, das ordentlich gemischt und jeder Teilnehmer bekam dann 10 gezogene Worte. Das gibt natürlich eine „wilde Mischung“, bei der ersten Geschichte, die sie vorstellt, waren das zum Beispiel Heuballen, Teppich, Kastanie, Fieberbaum, Krähe, Flickwerk, Radio, Midrasch,Eisenbahnschienen und Bettdecke.
Ich bin wirklich erstaunt, was da für eine schöne Geschichte entstanden ist, keinesfalls so, wie man (jedenfalls ich) beim Lesen der Worte denken würde.
Ist übrigens auch ein Lesespass, wenn die kostenlos-Aktion vorüber ist.
Ich hab das übrigens als Buch, aber als kostenloses E-Buch nehme ich es gern nocheinmal.