Rügen


Die panische Angst meiner kleinen alten Hündin vor lauten Geräuschen brachte uns dazu, eine Einladung freudig anzunehmen und den Jahreswechsel auf Binz zu begehen – und wenn man schon mal auf Rügen ist, auch gleich ein paar weitere Tage dort zu verbringen.

Ich liebe Rügen, die Insel ohne  „Inselfeeling“, die so voller Geschichte steckt und diese dazu noch mit Artefakten dokumentiert, die es mir besonders angetan haben,  weil in ihnen etliche Märchenwurzeln zu finden oder zumindest zu vermuten sind.
Eigentlich kann wohl jede Autorin oder jeder Autor dort seine Geschichte finden, entwickeln, niederschreiben, denn bei aller Betriebsamkeit herrscht auf Rügen weder Hektik noch Stress – sodass man zur Ruhe kommen kann und vor dem weiten Horizont seine Gedanken gezielt schweifen lassen, anderseits die Natur geradezu körperlich wahrnehmen kann.Erfahrungen, die fabuliert werden wollen.
Ich selbst kam leider nicht dazu, hoffe aber, doch etwas von dem Gefühl in mir mit nach Berlin genommen zu haben – und ein paar Fotos für vorbeischauende Leser habe ich auch noch.

 

 

Advertisements