nur für mich Geburtstagsgedichte


Und weil ich heut Geburtstag hab
Da hab ich mir gedacht
Poetron macht mir ein Gedicht
Weil es sonst keiner macht.

Doch als ich das Ergebnis las
Da bin ich ausgetickt
So ungeschminkt sprach man noch nie
zu mir ,  ich bin geknickt.

Poetron, die Dichtmaschine findet man  hier, man füttere sie nur mit Subjekt, Objekt, Verb und Adjektiv, dann legt sie los. Das da unten hat sie für mich geschaffen, ich habe es nur minimal bearbeiten müssen…

meine Lieblingspoetronergüsse sind farbig markiert

Geburtstage

freut euch Geburtstage
ja ihr Geburtstage
freut und hopst
so wie Bettina!
aber hopst sechsundfünfzig – EUCH
wirr doch nimmermehr blausam
ihr Geburtstage
seid sechsundfünfzig
so sechsundfünfzig
allezeit

                            Gedicht Nummer 2838939

Geburtstag für Bettina

Es war ein Geburtstag
Im Bett ach so sechsundfünfzig
Ach so arm
Doch die Intrige
Nicht im Bett, doch unter der Welt
Die war so frei
Und so – ach oweih?

He, Bettina!
Die Götter sind allzeit so fern!

                            Gedicht Nummer 2838942

Geburtstag

Feiern oder lästern…
Geburtstag erfordern!
Sie feiern!

Ach sechsundfünfziges Jahr…
Oh grame Zeit,…
Geburtstage rollen!

Bettina ist sechsundfünfzig!
Bettina ist zerknickt!
Und froh!
Und alles ist gerecht!

                            Gedicht Nummer 2838945

Geburtstag

Feier dich Geburtstag
oh du Geburtstag
feier und wimmer Bettina!
Bettina! Du bist gemeint!
ja, wimmer sechsundfünfzig
wahnsinnig aber doch duftig
Dein Geburtstag !
Sei sechsundfünfzig,
so sechsundfünfzig
allezeit !

                            Gedicht Nummer 2838954

Geburtstag für Bettina

Es fand ein Geburtstag
Im Kühlschrank ganze sechsundfünfzig
Fast nur intelligent
Doch der Tag
Nicht im Kühlschrank, doch jenseits der Nacht
Der war stark
Da wurde es begierig

He, Bettina!
Erzittre vor Wut!

                            Gedicht Nummer 2838955

55 ist eine Schnapszahl


Heut hab ich Geburtstag und ich schnapszahle!
Fünfundfünfzig, das ist eine beeindruckende Zahl. Da ist man sich sicher, seinen Lebenszenit längst überschritten und nur noch ein, mit Glück  noch zwei,  höchstens drei, allerhöchstens und fast nicht mehr gewünscht, vier  solcher Geburtstage vor sich zu haben.
Grund in sich zu gehen und nachzudenken, was war, was ist, was wird kommen? Welche Träume habe ich erreicht? Auf welche musste ich verzichten? Und an welchen arbeite ich noch immer?
War das, was schlecht war, wirklich schlecht für mich?
War das, was gut war, wirklich gut für mich?
Was würde ich genau so machen, wenn ich es wiederholen könnte, was ganz anders? Wo gab ich zuviel von mir, wo zuwenig?

Ja, so nachdenklich wirds mir, wenn ich daran denke: Fünfundfünfzig Jahre bin ich nun auf dieser Welt.
Eigentlich bin ich dankbar. Dankbar dafür, dass ich Freundschaft und Liebe erfahren habe und noch erfahre, dankbar dafür, dass ich zwei Kinder gesund großziehen konnte, dankbar für   zwei Enkel, dankbar auch für die Erfahrung, der so gewöhnlich klingende Spruch :
„Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Licht daher.

hat viel mehr Echtes in sich, als man beim ersten Hören vermutet, und dankbar bin ich dafür, den Kopf voller Märchen und Geschichten zu haben.

So bleibt mir nur noch zu sagen:

„Happy Birthday für mich!“

schmetterlinge

und die Geburtstagsfeier vorzubereiten…