Bis Mittwoch, 20. Juni gibt es das eBook kostenlos


Kurzbeschreibung

Geschichten, die unter die Haut gehen.Über Karin Reddemanns Geschichten urteilte die Saarbrücker Zeitung: … mit so scharfem Blick und so wortmächtig, dass man sich dem Sog kaum entziehen kann. Die von Karin Reddemann sehr geschätzte Elke Heidenreich würde wohl lapidar empfehlen: „Lesen.“
Inhalt:
Mein Sommer mit Paula
Nur dein Butterbrot
Blauauge
Mal eben so da gewesen
Vaters stille Brüder
The good young days
Rosen für Max

Ob man die Einschätzung teilt, kann man am besten durch lesen überprüfen, einige der Geschichten finde ich wirklich groß erzählt, andere mag ich einfach nicht, aber solche Empfindungen zu erzeugen ist auch wieder ein Zeichen von Erzähltalent. Karin Reddemann ist eine Autorin die polarisiert, manchmal, wie in meinem Fall, passiert das Polarisieren in einer Person.

e-Book oder E-Buchempfehlung: Weihnachtsgeschichten aus dem Henns-Verlag


Alle E-Bücher kosten unter 5 Euro und trimmen irgendwie jedes Lesergemüt auf weihnachtliche Besinnlichkeit.

e-book: Mauerstücke-Erinnerungsgeschichten


Nun gibt es das Buch auch als e-book im pdf-Format, mit einem Klick aufs Coverbild ist man schon bei libreka.de und kann es für 7,99 € herunterladen

Beschreibung
Geschichten zur Erinnerung an die Berliner Mauer und die deutsch-deutsche Grenze, die das Land von 1961 bis 1989 in zwei feindliche Lager teilten und bis heute tiefe Wunden hinterlassen haben. Mehr als zwei Dutzend Autoren aus Ost und West haben ihre Erinnerungen, Erlebnisse und Erfahrungen in Geschichten geformt. Autoren, die sich noch an den Bau der Mauer im Jahre 1961 erinnern können; und Autoren, die noch Kind waren, als im Jahre 1989 die Mauer fiel. Autoren, die in der DDR aufgewachsen sind; und Autoren, die gelernt haben, „DDR“ stets nur in Anführungszeichen zu schreiben. Autoren, die die Wirren der Friedlichen Revolution und die dramatischen Veränderungen im Gefolge der Wiedervereinigung hautnah miterlebt haben; und Autoren, die die historischen Umwälzungen nur als ferne Beobachter verfolgten.

und hier kann man etwas im Buch blättern…

Mauerstücke – Erinnerungsgeschichten