Das Spielhaus – 3 Hörbücher


Das Spielhaus ist eine dreiteilige Fantasy – Novellenserie von Claire North. Man kann sie als E-Buch und als Hörbuch preiswert erwerben und bekommt einmaliges,  denn die Fantasy wirkt nicht aufgesetzt und das Erzählte ist geschichtlich gut betrachtet und gewährt kleine Alltagseinblicke in das jeweilige Jahrhundert.
In den Novellen sind jeweils eine andere Person Held der Geschichte – und doch haben sie miteinander Berührungspunkte – diese über Raum und Zeit, denn in diesem Spielhaus spielt man in der oberen Etage nicht mit normalen Spielsteinen und nicht mit normalen Einsätzen.

Teil 1: Venedig in der Renaissance: Die junge Thene führt eine unglückliche, arrangierte Ehe. Doch im Spielhaus erweist sie sich als geschickte Spielerin. Bald wird sie in ein ebenso reizvolles wie grausames Ränkespiel verwickelt: Die Spielfiguren sind echte Menschen, und es geht um Leben und Tod.

Teil 2: Bangkok 1938: Nach einer durchzechten Nacht wacht der legendäre Spieler Remy Birke auf und erinnert sich nur vage an das Versteckspiel, auf das er sich eingelassen hat. Das Spielfeld: Ganz Thailand. Der Einsatz: All seine Erinnerungen. Eine atemlose Jagd beginnt!

Teil 3: New York, Gegenwart: Silver ist einer der besten Spieler der Welt. Nun will er es mit der Spielmeisterin aufnehmen, der Herrin des Spielhauses. Dieses ultimative Duell wird auf dem gesamten Globus ausgetragen. Silver riskiert nicht weniger als seine Seele – doch das Spiel wird auch das Antlitz der Welt verändern.

Die ersten beiden Teile sind aus einer personalen Erzählsituation geschildert, doch im  dritten und letzten Teil erfolgte dann der Wechsel auf eine Ich-Erzählsituation.
Eingelesen wurde diese Serie von Stefan Kaminski und ich bekenne mich jetzt als begeisterte Stefan-Kaminski-Hörerin. Dabei ist seine Stimme ganz normal, nichts besonderes, aber wie er damit den Text lebendig macht und wie er jeden Satz „auf den Punkt“ bringt – so etwas habe ich bisher bei keinen anderen Vorleser erleben können -dieser Kaminski ist da einmalig .

Teil 1 Die Intrige von Venedig           Spieldauer: 4 Stunden 28 Minuten, Preis: 1,82 €
Teil 2 Die Treibjagd von Siam            Spieldauer: 4 Stunden 09 Minuten, Preis: 1,82 €
Teil 3 Das Duell der Spielmeisterin  Spieldauer: 4 Stunden 32 Minuten, Preis: 1,82 €

 61bfgbrxshl-_aa300_ 2Spielhaus   611bxym1kbl-_aa300_

 

 

 

ausgelesen: Tausendschön


 

Auf die Autorin Kristina Ohlsson wurde ich aufmerksam, weil sie ihren Krimis Märchentitel gibt. „Aschenputtel“,“Tausendschön“ und „Sterntaler“ heißen die bisher herausgegebenen Krimis.

(Wer mit dem Märchentitel “ Tausendschön“ nichts anfangen kann, das ist im deutschen Märchengut eine andere Betitelung  für „Die Schöne und das Biest“.)

Ich kaufte „Aschenputtel“ und „Tausendschön“ und hatte vor, ganz ordentlich, der Reihe nach zu lesen, also Band 1, dann Band 2 – aber wie es so ist im Leben, es kam was dazwischen, ich hatte Band 1 verliehen und begann mit Band 2 – Tausendschön. Was auch unproblematisch war, da die Bücher gut für sich allein stehen können.

Durch die Vita der Autorin hatte ich mit ihren profunden Kenntnissen gerechnet und so eine Art  Enthüllungs- oder Aufklärungskrimi erwartet, der auf die Praktiken von Schleuserbanden , Flüchtlinge nach Europa zu verbringen eingeht und auf ihre  Hintermänner, doch hat mich das Gelesene in dieser Hinsicht mehr verwirrt als aufgeklärt, wenn auch für dieses Thema sensibilisiert.

In dem Buch nehmen die augenblicklichen Lebenssituationen von drei Kripo-Mitarbeitern sowie ihr Verhältnis zueinander ziemlichen Raum ein, gleichzeitig kann man lesend beobachten, wie ein Flüchtling fremdbestimmt in seinem Versteck davon träumt, mit seiner Verlobten frei zu leben, oder wie eine Frau in Bangkok überfallen wird und ihre Identität verliert.  Tote gibt es in dem Buch auch reichlich . Ja, was soll ich sagen ohne etwas spoilermäßig  zu verraten…

Alles das ist qualitativ gut erzählt, der Spannungsbogen ist bis zum Schluss gehalten worden und selbst für die Titelwahl kann man in gewisser Weise – und sogar in Motivdopplung – eine Berechtigung finden – und doch hat mich das alles nicht wirklich überzeugt.

Mir schien, immer, wenn es hätte tiefer gehen müssen, gab es einen Bildwechsel, so dass das letzte Quent, um den Leser emotional mitzunehmen und auch sein logisches Denken zu befriedigen fehlte.

Gut unterhalten fühlte ich mich trotzdem noch, auch wenn ich  sehr an Henning Mankells Romane erinnert war.

Irgendwie hat das Gelesene meine Empfindungen bestätigt, welche ich seit der Sache mit dem kriminellen Polizeichef und Serienvergewaltiger der Stadt Uppsala,  Göran Lindberg  habe, dass in meinem geliebten Ferienland Schweden neben der allgemeinen  unverbindlichen Freundlichkeit und dem Gleichheitsgetue, dem Jantelagen,  und neben der Vorreiterrolle Schwedens in Sachen Emanzipation  und der an die Grenzen des Machbaren stoßende Flüchtlingspolitik in der empathischen Tradition von Olof Palme etwas als Gegengewicht wuchert, das man nicht kennen lernen möchte.

E-Buch gerade kostenlos auf amazon


In der Zeit vom 05.04.-07.04.2014 wird

 dieses Buch im kostenlosen Werbeangebot sein, eine gute Einstimmung auf die Osterfeiertage, dachte ich.

Es ist märchenhaltig , geschichtsträchtig und von der Toleranzidee geprägt. Und es kann gut die eine oder andere Rezension vertragen,

vielleicht hilft es ja…

E-Buch kostenlos auf amazon


 

Vom 14.03.-16.03.
wird dieses Märchen

auf amazon
im kostenlosen Werbeangebot

erhältlich sein,
vielleicht ist ja jemand so nett es zu rezensieren,

damit es auch seine Leser findet

Vover Iler