E.T.A. Hoffmann – Des Vetters Eckfenster


E.T.A. Hoffmann steht auf der Liste meiner Lieblingsautoren und diese Erzählung gehört  zusammen mit „Ritter Gluck“ mit zu den mir liebsten. Da hole ich den schönen Beitrag doch gleich mal hierher, vielleicht findet der eine oder andere auch Freude an diesem  – in meinen Augen großartigen – Schriftsteller.

Tratschmodus an:
Wilhelm Grimm übrigens, den ich doch auch so schätze, mochte E.T.A. Hoffmann ganz und gar nicht und sagte über ihn: „Dieser Hoffmann ist mir widerwärtig mit all seinem Geist und Witz von Anfang bis zu Ende.“

tomraider2

Ein kleines Stück Autobiografie dürfte der Schriftsteller in sein Werk hineingearbeitet haben; so ist sein Protagonist, wie er selbst, schwer von seiner Krankheit (Gicht) gezeichnet und kann nicht mehr selbst gehen.  Und auch Hoffmann lebte in Berlin, mit Blick auf den Gendarmenmarkt. „ Des Vetters Eckfenster“ wurde am 14. April 1822 vollendet. E.T.A Hoffmann starb am 25. Juni des gleichen Jahres.

Als letzte fertiggestellte Erzählung vor dem Tod Hoffmanns, gilt dieses Werk als Übergangstext zwischen den literarischen Epochen der Romantik und des Realismus. Für Hoffmann Erzählung dürfte das am Ende den 18. Jahrhundert von Karl Friedrich Kretschmann herausgegebene Werk „Scarron am Fenster“ als Anregung gedient haben.  In beiden Erzählungen bietet sich den erkrankten, gehbehinderten Hauptdarstellern, das bunte Leben auf dem Markt vor ihren Fenstern dar. Beide nehmen sie Menschen aus dem Gesamtbild heraus um diese charakteristisch zu skizzieren.

Im „Des Vetters Eckfenster“ erhält besucht der Ich-Erzähler seinen an den Rollstuhl gefesselten…

Ursprünglichen Post anzeigen 179 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s