E-Buch Geschenk für Schnelle


Bis zum 04.03.2012 gibt es auf amazon das elektronische Buch

„Toter Besuch“ Gruselgeschichten von Karin Reddemann für 0,- €

Klick aufs Bild

Das Buch hat zwar eine denkbar schlechte Bewertung erhalten, aber so, wie ich den Reddemann-Schreibstil kenne, kann es gar nicht so schlecht sein, wie da bewertet. Kann man sich auch durch klick ins Buch ansehen. Nun sind Gruselgeschichten ja nicht so mein Genre( nur die von den Romantikern, Schauergeschichten); und deshalb lese ich auch nicht viele ihrer Geschichten, aber ich halte sie für talentiert und finde ihren Schreibstil bemerkenswert, wenn mir auch der Inhalt oft nicht liegt.
Nun MUSS ich mir die Gruselgeschichten doch noch selbst antun, weil ich ja gucken muss, ob die Petra da Recht hatte, oder ob   da jemand  der Reddemann gern eins auswischen wollte , weil er ihr schon immer mal verklickern wollte, dass sie doof ist und sich das persönlich nicht traute. Ist normalerweise auch nicht so üblich, den Autor dann so persönlich anzusprechen, eher fragt man sich dann ja, was den Verlag geritten hatte ein Buch wie dieses…

Ach so, man braucht nicht unbedingt ein Lesegerät, man kann sich auch eine App bei amazon herunterladen und am PC lesen …

Advertisements

2 Kommentare zu „E-Buch Geschenk für Schnelle

  1. Ganz ehrlich – wenn ich ein Nachsinnen über Wiedergeburt lese und darin kommt der Satz vor „Vielleicht war ich ja mal eine aufmüpfige Rothaarige, die verbrannt worden ist“ – dann kann ich die Autorin nicht mehr ernst nehmen. Das Klischee ist dermaßen ausgelutscht!
    Die dazugehörige Geschichte mit der Moral, daß Leute, die Friedhöfe nicht für Hundeauslaufgebiete halten, böse Alte sind und ganz zu Recht von Dämonen geschlachtet werden, finde ich eher mäßig. In einer wirklich kurzen Kurzgeschichte auch noch ein Zitat von Stephen King unterzubringen, sieht nach Zeilenschinderei aus.
    Der durchaus pfiffige Schluß dieser Geschichte könnte wirklich überzeugen, wenn die ganze Geschichte besser wäre. Ist sie aber leider nicht.

    1. genau so müssen Kritiken sein – mit Begründung. Wobei ich zum „Klischee“ eine andere Einstellung habe, in dieser Sache sind die Denkweisen ja klischeehaft, dermaßen ausgelutschtes hört man von den Leuten immer wieder. Selbst ein Wechsel der Haarfarbe – in schwarz oder blond, macht das nicht orgineller, das sehe ich als so eine Art Archetypus der wiedergeborenen Seelenwanderer.kaum eine der vermeintlich Wiedergeborenen war mal eine arme verhärmte Waschfrau mit sieben Kindern, die an Typhus starb. Aber verbrannte junge Hexen in schwarz, rot, blond und schöne früh verstorbene Hofdamen – die gibt es zuhauf.
      Wird hier nicht eher eine Prot mit klischeehaften Lebensansichten beschrieben ? Ob dabei nun bewusst oder unbewusst zum Kischee gegriffen wurde ist mir als Leser egal, weil das Kischee nun personalisiert ist und somit vom Autor unabhängig.
      Und ist da eine Moral in der Geschichte?
      Für mich nicht,der Exfriedhof ist als transzendaler Ort notwendig um die Geschichte überhaupt in Gang zu bringen und eine Begründung braucht es ja, da rumzustrolchen. Spazieren mit dem Hund ist für Hundeleute durchaus eine, und da ein Exfriedhof – geschah ein unbewusster Frevel.
      Die Begegnung mit der Frau, der das mit dem Hund nicht gefällt ist eher nötig, das zu erwartende Schicksal der Prot zu illustrieren und weniger um zu sagen, ehh, wer mich wegen meinem Hund anmeckert wird plattgemacht von der Anderweld. Diese Bedrohung trifft ja auch die Prot.
      Ist das nun eine Gruselgeschichte? Ist eine! Kritikus Petra hat Unrecht.

      Nur liegen die mir nicht so wirklich, wie schon gesagt.Ich stehe da auf Poe, Kleist und Hoffmann – also auf opulentes Erzählgut, wenn schon gruselig, dafür mit weniger Blut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s