Brauchtumsmappe: Weihnachtsdekorationen – die Weihnachtskrippe (1)


nach einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt am Opernpalais gingen wir an der Märchenhütte vorbei, um zu schauen, wie lange der Spielplan noch läuft (geht bis zum 29.02.2012 – nur falls das jemand interessiert). Dabei entdeckte ich, dass sie dort eine wunderschöne alte Krippe aufgebaut haben, eine aus Neapel.
Ein paar Schnappschüsse, leider ist die Qualität nicht so, im Dunkeln, ohne Stativ… aber reicht um neugierig zu machen, glaub ich.

  1. Schaukasten beschreibt die Szene, in der der Wirt der überfüllten Herberge dem Paar einen Platz im Stall anbietet

Der zweite Schaukasten zeigt eine Straßenszene geschäftigen Treibens in Neapel – wenn man so will, eine Situation wie in der überfüllten Herberge …
Oder wie jetzt in der Vorweihnachtszeit, ach was, wie  alle Tage – wer würde in seinem Treiben bemerken, dass sich da etwas Großes anbahnt, wer?


Ich wollte hier über das wirkliche Alter der Krippenfiguren berichten, sie ist schon ziemlich alt, und 100% richtiges über die ausgestellten Szenen und hatte nochmal gegoogelt (könnte mir nicht alles merken), fand auf die Schnelle aber nicht das, was ich suchte, dafür aber den Eilantrag der Linksfraktion für die Baugenehmigung der Weihnachtskrippe.
 Alle Menschen lieben Weihnachtskrippen

Ob alle Menschen, weiß ich nicht zu sagen, ich jedenfalls mag die Weihnachtsbotschaft, sie gehört zu unserer kulturellen Prägung; selbst wenn man nicht getauft wurde, kann und will man sich ihr nicht entziehen.

Ich habe übrigens seit diesem Jahr auch eine kleine Weihnachtskrippe. Sie steht auf meinem Sekretär.

Leider gehören keine Hirten dazu. Ich habe sie jetzt so aufgestellt, dass die  drei Weisen noch auf dem Weg sind,  etwas abseits .
Der Brauchtum Weihnachtskrippe bekommt morgen noch einen eigenen Beitrag.

Teil2

Advertisements

Ein Kommentar zu „Brauchtumsmappe: Weihnachtsdekorationen – die Weihnachtskrippe (1)

  1. Dank für die prächtige Krippe – ein Vergnügen, sie anzuschauen!
    Die Krippengenehmigung ist ein schönes Kontrastprogramm. „Die Nutzung Weihnachtskrippe soll auf die Zeit vom 28.11.2010 bis 31.01 2011 befristet werden.“ – ich stelle mir gerade vor, Joseph geht zum Rathaus und holt sich eine Sondergenehmigung zur betriebsfremden Stallnutzung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s