wie kriegen und Krieg miteinander verwandt sind


Ich kriege, du kriegst, er, sie , es kriegt… kriegen ist ein Verb, das heutzutage eher in der Umgangssprache Verwendung findet. Es ist irgendwie so… direkt, fordernd, hat einen harten, fast brutalen Klang. Ganz anders, ja man kann  sagen zivilisierter, klingen dagegen bekommen und erhalten. Ist kriegen mit Krieg verwandt? Ein Blick in das von Jakob Grimm begonnene Deutsche Wörterbuch (das zu Recht „Der Grimm“ genannt wird) gibt Auskunft und erklärt, dass die beiden Verben kriegen – also das mit der Bedeutung streiten, Krieg führen und das mit der Bedeutung von bekommen – „obwol jetzt und schon lange geschieden, doch geschichtlich nicht zu trennen“sind. Beide leiten sich von mhd. krîgen ab, was wiederum von krîc (allgemeine Bedeutung: Anstrengung, Streben) abstammt.

Advertisements

2 Kommentare zu „wie kriegen und Krieg miteinander verwandt sind

  1. Interessant, wie das Wort kric seine Bedeutung geändert hat. Übrigens nicht ganz unähnlich arab. jihad, ursprünglich nicht nur lt. Wiki ganz neutral „Anstrengung, Kampf, Bemühung, Einsatz“.
    Dabei ist ja Frieden halten, Forschen, Lehren und dergleichen auch nicht ohne Anstrengung und Eifer zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s