ich glaub ich muss mein Telefon wegschmeißen


Über die plötzliche Anrufflut habe ich ja schon berichtet, Anrufe mit unterdrückter Nummer, Anrufe mit Nummernübertragung, deutschlandweit. Eben hatte ich ein ganz besonders cleveres Exemplar, das gar nicht erst nach dem Herrn, der mir die Telefonrechnung bezahlt fragte, sondern  gleich loslegte:

Schön guten Tag, (im Hintergrund ein Getöse von Stimmen) sie sind doch Frau Herr Rezitante, Sie sprechen mit Katrin Sch… herzlichen Glückwunsch, sie haben gewonnen. Ein Preis zwischen 100 und 500 Euro von der Firma Nuschenuschel GmbH. Ihre Bank ist doch noch die Volksbank?
Ich: Erzählen Sie mal weiter.
Da legt sie auf.
Wer also meinen Preis  von der genuschelten Firma haben möchte:
Ihre Rufnummernübertragung war: +4932223320581, aber ich wette, wenn man da anruft heißt es: Die von ihnen gewählte Rufnummer ist nicht vergeben.

Kann man sowas eigentlich anzeigen, das geht mir nämlich langsam auf den Docht, und das soll was heißen. Aber das vielleicht positive daran ist, ich bekomme Lust, eine Kriminalgeschichte zu schreiben, bei der ein harmlos wirkender, schon alter Rentner den Betreiber eines solchen Callcenters mit einer Telefonschnur erdrosselt, weil der ihm das versprochene Geschenk nicht gibt und der Tat verdächtigt und verurteilt wird die Telefonistin Katrin, die dort seit einer Woche engagiert den Job macht, und  doch nichts verdient hat. Oder noch besser, auf einer Kaffeefahrt schließen sich Rentner zusammen und rotten deutschlandweit die Betreiber der kriminellen Callcenter aus und deren Programmierer noch dazu. Lass ich sie dann davonkommen? Ich kann ja nicht davon ausgehen, dass man mir abnimmt, ein Richter ersparte ihnen dann Untersuchungshaft, weil sie regelmäßig in ihren Seniorentreff gehen und sonst ganz unauffällig sind, und  ihnen noch eine Zeit lang ein bisschen Mord durchgehen lässt. Sowas gibt es nur im echten Leben, aber da ist das Motiv dann nicht sowas Böses wie Rache und übertriebener Gerechtigkeitssinn , sondern sportlicher Spass an der Freude beim Totmachen, mit engagiert körperlichen Einsatz eines durch Alkohol enthemmten jugendlichen Gymnasten aus  „gutem Hause“.

Advertisements

3 Kommentare zu „ich glaub ich muss mein Telefon wegschmeißen

  1. Das wird ein guter Krimi 🙂
    Ich frage in solchen Fällen immer freundlich nochmal nach Namen und Firma und sage dann: Vielen Dank, ich werde das an die Verbraucherzentrale weitergeben.
    Dann rufen die nie wieder an.
    Dafür die nächsten 🙂

  2. Vorschlag: Die ermittelnde Kommissarin hat während ihres Studiums in einem Callcenter gejobbt und hat daher so große Sympathie für die Rentnergang, daß sie den Verdacht auf die Tochter des Staatsanwalts lenkt, die Aktien bei einem Callcenter hat.

  3. Auf DEN Krimi freue ich mich schon !!!! Ich hoffe, du arbeitest bereits dran. Und weil du eine „Märchentante“ bist, soltest du die Geschichte vielleicht mit „es war einmal ein armer alter Mann…“ beginnen. 🙂 LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s