Gedicht der Woche 32/2010


Max Dauthendey

Die Amseln haben Sonne getrunken

Die Amseln haben Sonne getrunken,
aus allen Gärten strahlen die Lieder,
in allen Herzen nisten die Amseln,
und alle Herzen werden zu Gärten
und blühen wieder.

Nun wachsen der Erde die großen Flügel
und allen Träumen neues Gefieder;
alle Menschen werden wie Vögel
und bauen Nester im Blauen.

Nun sprechen die Bäume in grünem Gedränge
und rauschen Gesänge zur hohen Sonne,
in allen Seelen badet die Sonne,
alle Wasser stehen in Flammen,
Frühling bringt Wasser und Feuer
liebend zusammen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Gedicht der Woche 32/2010

  1. Dauthendey mag ich sehr, und dies kannte ich noch gar nicht. Gerade trinken die Amseln zwar ganz etwas anderes als Sonne, es rauscht, und nichts singt – um so schöner, ein so sonnenhelles Gedicht zu lesen.

  2. Dauthendey mag ich sehr – ich auch, und dieses besonders. Es hat so unverbrauchte starke Bilder und die Gestaltung der Verse kommt meinen Neigungen entgegen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s