Frühlingsgedanken…


Hab gerlernt, im Febuar
erwacht der leuchtende Lenz
in Portugal bei Faro.
Eilig läuft er nordostwärts
Finnlands Küste entgegen.
Vögel künden sein Kommen.
Zügig schreitet er voran,
macht den lichten Tag länger
und erwärmt ganz Europa.

Hab gelesen, ganz früher,
als das Wachsein und Träumen
für die Menschen noch eins war,
folgten sie einem Wagen
mit goldnem Sonnenrad.
Ehrten die Frühlingsgöttin,
lachten, tanzten und sangen.
Mancher, von Lust noch berauscht,
wurde geopfert am See.

So Sterben wollte ich nicht,
den Frühling zu ehren!
Will leben, jeden Tag spürn.
Werd mich hell für ihn kleiden
will im Park dann flanieren
und mich am Blattgrün erfreun.
Werd dem Vogelsang lauschen
und die Sonne genießen,
das nenn ich den Frühling zu ehrn.

© Bettina Buske

\

Advertisements

Ein Kommentar zu „Frühlingsgedanken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s