die quellenlose Bücherhitliste Teil 1


Bei der Vorleserin eine Stöckchenaktion entdeckt, die ich mal aufgreife. Von einer Liste unbekannten Ursprungs, die die 100 beliebtesten Bücher aufzählt. Ich hab jetzt die ersten 50 mal beguckt, was davon auf mich zutrifft, was ich davon schon gelesen habe (fett), was ich lesen möchte (kursiv) und was mich eher kalt lässt (durchgestrichen).
Ich würde, glaub ich, etliche andere Bücher nennen, aber Michael Ende und sogar die Rowling wären auch dabei. Ziemlich weit oben ständen in meiner Liste Bücher von Edgar Hilsenrath und von Dschingis Aitmatow.

1. Der Herr der Ringe, JRR Tolkien
– als Film gesehen und nicht den Wunsch verspürt, das Buch zu lesen

2. Die Bibel
(alles gelesen, verschiedene Übersetzungen, werde auch weiterhin ab und an drin blättern, mag besonders die Psalmen und die Paulus-Briefe)
3. Die Säulen der Erde, Ken Follett
(stehen in meinem Schrank und warten darauf, gelesen zu werden)

4. Das Parfum, Patrick Süskind
(war gut, die Idee ist außergewöhnlich, hat überzeugt, die Umsetzung war gefällig)

5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
(liebenswert)

6. Buddenbrooks, Thomas Mann
(war Pflichtlektüre, aber gut)

7. Der Medicus, Noah Gordon
( gelesen weil Langeweile gehabt, und das Buch war griffbereit , bin nicht begeistert, nicht enttäuscht – guter Filmstoff )

8. Der Alchimist, Paulo Coelho
(Lesewunsch besteht nicht)

9. Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling
( ich pottere sehr gerne)

10. Die Päpstin, Donna W. Cross

(gelesen weil Langeweile gehabt, und das Buch war griffbereit , mehr als mittelmäßig, nicht enttäuscht – weil nichts erwartet)

11. Tintenherz, Cornelia Funke
(will ich unbedingt mal lesen)

12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon

(kein Lesewunsch)
13. Das Geisterhaus, Isabel Allende
(will ich mal lesen, irgendwann)

14. Der Vorleser, Bernhard Schlink

(will ich unbedingt mal lesen)

15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
(Pflichtlektüre, die dann doch nachhängt)

16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón

17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
( ich war in der adulten Phase ein Jane Austen- Fan; gibt auch eine gute Verfilmung von Stolz und Vorurteil)
18. Der Name der Rose, Umberto Eco
(war gut, der Film auch)
19. Illuminati, Dan Brown
( nicht enttäuscht, weil leichte Kost erwartet – für den Film werde ich nicht ins Kino gehen)

20. Effi Briest, Theodor Fontane
(war Pflichtliteratur, ist ein Zeitdokument ohne gleichen – ich liebe Fontanes Arbeiten)

21. Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling
(sh. Nr.9)
22. Der Zauberberg, Thomas Mann
(war Wahlpflichtliteratur, ist schon gut, aber …)
23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell
(als Film gesehen, das reicht)

24. Siddharta, Hermann Hesse
( gern gelesen vor Zeiten, sollte mal wieder, um die Einschätzung zu überprüfen – ich mag Hesse)

25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch (kein Lesewunsch)

26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
( wunderbares Märchen, wunderbarer Erzähler)

27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn
(kein Lesewunsch)

28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt (steht im Schrank und wartet, gelesen zu werden)

29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
(sh.24)

30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley
(kein Lesewunsch)

31. Deutschstunde, Siegfried Lenz

(eines meiner Lieblingsbücher)

32. Die Glut, Sándor Márai
(bisher kein Lesewunsch)

33. Homo faber, Max Frisch
(will ich mal lesen)

34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
(will ich mal lesen)
35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
(will ich mal lesen)
36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez (richtig gut)

37. Owen Meany, John Irving

(kein Lesewunsch)
38. Sofies Welt, Jostein Gaarder
(recht interessantes Buch)
39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
(in jungen Jahren gelesen, war Kult, hatte jetzt mal wieder drin geblättert und kam nicht rein)
40. Die Wand, Marlen Haushofer
(bisher kein Lesewunsch)
41
Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving

(als Film gesehen, war gut, aber reicht)

42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
(sh. 36. – ebenfalls: richtig gut, was zum wiederlesen)
43. Der Stechlin, Theodor Fontane
(typischer Fontane )
44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse (könnte man auch mal wieder lesen)
45. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee
(will ich mal lesen)
46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
(will ich mal lesen, irgendwann)
47. Der Laden, Erwin Strittmatter (bin Strittmatterfan, mag den Wundertäter zwar noch mehr, aber der Laden ist richtig gut)
48. Die Blechtrommel, Günter Grass ( das Buch liest sich gut, der Film fast noch besser)
49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque (gut, 1. WK-roman der zu den verbrannten Büchern gehört)
50. Der Schwarm, Frank Schätzing ( als Hörbuch gehört –wirklich  guter Plot)

hier gehts weiter

Advertisements

8 Kommentare zu „die quellenlose Bücherhitliste Teil 1

  1. Auch halbiert eindrucksvoll.
    Aitmatow – gut daß Du ihn erwähnst; ich kenne wenig von ihm, aber das wenige habe ich sehr gern gelesen. Zu meinen eindrucksvollsten Filmerlebnissen gehört eine Verfilmung von „Der erste Lehrer“.

  2. ja Teil zwei mache ich ein andermal – hab keinen Spass an dem „Gefummel“ fett, kursiv und durchgestrichen einzusetzen…
    Aitmatow – wenn Du mal „Scheckiger Hund, der am Meer entlang läuft“ ; „Djamila“ und „Der Tag zieht den Jahrundertweg“ in die Hand bekommst, nicht mehr weglegen, mitnehmen, lesen!

  3. Djamila hab ich mit großer Freude gelesen. Sonst, wie gesagt, Der erste Lehrer (wobei ich das Buch lange nach dem Film kennenlernte) und Der weiße Dampfer.

  4. Der weiße Dampfer, ja, hab ich ganz vergessen. Kurz um, Aitmatow zu lesen lohnt wirklich und die Bücher zeigen, wie durchschnittlich Bücher wie Medicus und Co. sind

  5. Tolkien sollte Sie aber doch schon mal eine Chance geben. Wo Sie doch anscheinend Märchen so mögen, sollte Ihnen diese Geschichte sehr gefallen. Und die Filme sind nunmal Blockbuster, die Bücher haben da ein ganz anderes Thema und verbreiten auch eine andere Athmosphäre.

  6. Da stimme ich zu. Ich habe von einem der Filme mal die Vorschau gesehen und fand die wundervollen, differenzierten, poetischen Figuren Tolkiens nicht wieder (weshalb ich diese Filme nicht gesehen habe).

  7. Statt Thema meinte ich natürlich Tempo. Das Thema ist schon das selbige. 🙂
    Bin anscheinend doch noch nicht hundertprozentig erholt von meiner Erkältung.

  8. ok, das überzeugt mich,bester Herr Teddy und liebste Claudia, das Werk kommt also auch auf meine gedachte Liste mit der Überschrift: sollteste irgendwann mal lesen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s