Zwei Seiten meiner Straße


Zwei Seiten meiner Straße

Die Straße, wo ich wohne,
ist von dreispurigen Fahrbahnen geteilt,
und einem Streifen Grün.
Zwei Seiten hat sie,
eine so hell, die andre beschattet.
In der Wirklichkeit
wie in der Geschichte.

Fünffache Normsteigerung und
unverbessert das Dasein,
wen wollte man so überzeugen?
Fünfundfünfzig starben deshalb.
Geblieben ist die Erinnerung
an verschiedene Hoffnung
– schiefe Fußböden auch.

In der Straße, wo ich wohne,
stehen nur weiße  Häuser.
Die leuchten am Tage,
erhellen die Nacht
und spiegeln die blutrote Sonne.
Als Kind lebte ich auf der hellen Seite,
doch hab ich die Seite gewechselt.
Jetzt seh ich das Helle besser.

© Bettina Buske

Berlinmorgen 014

Advertisements

2 Kommentare zu „Zwei Seiten meiner Straße

  1. Finde ich klasse, wie Du innen und außen in einen Zusammenhang bringst. Das Thema beschäftigt mich schon lange. Ich glaube, wir lernen mit am meisten, wenn wir diesen Zusammenhang in unserem Leben erfassen. Beide Seiten können so viel übereinander erzählen und uns wichtige Informationen geben …

    Grüße von Johannes

  2. Oh, Danke Johannes,fühle mich von Dir gut verstanden.
    Eine Art hermeneutische Sicht auf die Dinge finde ich auch spannend, ausdrucksstark.
    Spannend finde ich übrigens auch Deinen Blog.
    Hat mich sogar inspiriert, das Rumpelstilzchen zu bearbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s