Der Taglilie gleich



t_taglilien_gelb

Meine Liebe zu Dir gleicht einem Taglilienstängel.
Für einen Tag blüht eine Blüte und schwindet dann,
an anderen Tagen andre Knospen sich entfalten,
bis alles abgeblüht, mir nur der kahle Stängel bleibt.

Meine Liebe zu dir sollte sein ein starker Stecken,
eine sichere Stütze auf weiter Wanderung
und wenn ich Anlauf nehme,  Hilfe beim Absprung
um über meinen Schatten weit zu fliegen.

Wie gern möchte ich so fliegen und verlassen,
was mich bedrückt. Doch muss ich gehen ungestützt
und schauen wie dem Dunkel zu entkommen.
Doch immer noch knospet der Taglilienstängel.

-Gemini-

Advertisements

7 Kommentare zu „Der Taglilie gleich

  1. Gefällt mir sehr! Aber ach, so sinnvoll das neue ä in Stängel auch sein mag, Stengel gefielen mir besser…was hilft’s, man muß ja korrekt sein.

  2. ich finde auch Stängel sieht irgendwie minderbemittelt aus, eine der Änderungen , der ich mich gern entzogen hätte. Aber bringt ja nichts, gegen die Norm zu schreiben. Anderen Generationen sieht Stengel komisch aus.

  3. Ich hätte da nichts gegen ein wenig Normwidrigkeit gehabt. Aber viel wichtiger sind Aussage, Stil und Klang – und die finde ich alle ganz überaus gelungen!
    Das Bild mit dem Hochsprungstengel in der zweiten Strophe gefällt mir besonders.
    Ein wunderbares Gedicht!

  4. Hallo Bettina! Habe ich das Gedicht richtig verstanden? Einerseits ist so eine Blume schön und wie die Blüten kommt und geht die Liebe zu der anderen Person. Irgendwann ist der Stengel abgeblüht.
    Das verstehe ich so, du weisst schon, dass es irgendwann keine Liebe zu dem anderen geben wird.Irgendwie traurig und ich hoffe nicht.

    Und wenn du schreibst, meine Liebe sollte sein ein starker Stecken, das ist ein großer Unterschied zu einer Taglilie!
    Du hast mit Absicht so gegensätzliche Dinge, Wanderstock und Blumenstiel genommen, da wird dann auch kein Liliendünger helfen.
    Ich hatte nur den Gedanken als ich das gelesen habe. Ab und an eine schöne Zeit miteinander haben, aber keine Stütze im Alltag, keine Hilfe bei Problemen, so kommt es bei mir an und ich wünsche Dir mehr, vielleicht musst Du auch nur die Perspektive wechseln und siehst dann Stütze und Hilfe.

  5. Hallo Ernst August, na, Du wirst ja nochmal ein richtiger Gedichtefan, fängst ja schon an zu interpretieren. Wie war das mal, Gedichte mag ich eigentlich nicht?
    Mit der ersten Strophe liegst Du schon richtig.

    Ich dachte daran, was Liebe die man für jemanden empfindet aus einem machen kann. Wie man sich bemüht, gut zu sein, wie man das Beste aus sich herausholen will, um dem anderen ein guter Partner zu sein. Und dass es dann nichts Bedrückendes gibt, nichts, was man nicht schaffen kann wenn man liebt – und dass einem etwas wichtiges fehlt, wenn man nicht gänzlich liebt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s