Die Füße der Sterne


tinaliest

„Die Füße der Sterne“ ist ein Erzählband aus dem Dr. Ronald-Henss-Verlag, ein Buch voller Hoffnungs- und Trostgeschichten von Patricia Koelle. Ich muss da jetzt auch gar nicht viel zu schreiben, den die Autorin stellt ihre Geschichten selbst auf ihrem Blog vor hier.

Jedenfalls, ich bin gerade dabei, mich mit viel Freude daran in diese Geschichten einzulesen, um sie am 25. Januar auf einer Veranstaltung hier öffentlich vorzustellen, in der Hoffnung, dass somit viele, viele Menschen von meiner Lust an ihren Geschichten angesteckt werden und etwas von der Zuversicht, die in den Erzählungen steckt, geschenkt bekommen.

Nachtrag

So, nun ist die Veranstaltung vorbei und ich bin überzeugt, dass ich die Freude an den Geschichten weitergeben konnte.
Aber, das war auch nicht schwierig, mit der Autorin an der  Seite und so einem interessierten Publikum…

Einen Dank auch den Veranstaltern, die für die Pause eine Lach-Yoga-Einlage organisierten

Advertisements

7 Kommentare zu „Die Füße der Sterne

  1. Wirklich schöne Bilder hast Du zum illustrieren der Beiträge, das erfreut den Leser Ernst August.
    Viel Erfolg zur Veranstaltung von „Die Füße der Sterne“ Ist übrigens ein hübscher Titel.

  2. Ist auch ein hübsches Buch, Leser Ernst August. Würde Dir gefallen, kann man sich und anderen beim Dr. Ronald Henss Verlag kaufen
    😉
    Das tröstet ganz ungemein, nicht zur Lesung kommen zu können

  3. Werde ich mir auf jeden Fall merken – zum verschenken. Ich muss sagen, Werbung machen kannst Du gut. Ich lese mehr Dokumentationen, Reiseberichte und Abhandlungen als dass ich Belletristik lese.
    Ich bin wegen der Gazavorfälle auf wordpress gekommen und bei Dir wegen der eigenwilligen Fotos kurz hängengeblieben. Und wie Du siehst, komme ich immer wieder…

  4. Gestern habe ich „Die Füße der Sterne“ wieder vorgeholt und nach einem Vierteljahr noch einmal gelesen – und fand die Geschichten auch beim zweiten Durchgang einfach wundervoll.

  5. Die Titelgeschichte, ich hab da wirklich was über Seesterne gelernt…
    Ich mag die Jojo-Erzählung so, die erinnerte mich so an den Sohn meiner Freundin. Ich hab Patricia noch gar nicht gefragt, ob sie ihn kennt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s