war am Sonntag mit der Argo unterwegs…


genauer gesagt, ich war zu einer leider schlecht besuchten Veranstaltung im Cafe Sibylle, die als Lesung angekündigt war.
Aber Lesung, nein, das war es wirklich nicht, was Claudia Sperlich, alias Kalliope, uns da geboten hatte.
Das war ein Ein-Personen-Schauspiel.

Kompliment Madame!

Sie trug uns, weitestgehend frei gesprochen, eine auf 1,5 Stunden gekürzte Bearbeitung ihrer wirklich gelungenen Interpretation der Argonauten vor.
Zu Beginn gab es kurz altgriechischen Text. So konnte man eine Vorstellung vom (wunderschönen) Klang der Sprache erhalten.

Wirklich Schade, dass sie so wenig Publikum hatte. Hoffentlich macht sich das nicht auf ihre Motivation bemerkbar, solche Veranstaltungen abzuhalten. Ich würde mir das auch ein zweites oder drittes Mal ansehen und anhören.
Die vollständige Fassung ihrer Textbearbeitung kann man bei der Künstlerin direkt als Hör- CD kaufen, das sind zwei Stunden gute Unterhaltung.

Hier

Und es lohnt sich; lohnt sich für die Leute, welche Jasons Suche nach dem goldenen Vlies noch gar nicht kennen genauso wie für die Leute, die sich mit der Argonautensage auskennen, denn diese wurde neu interpretiert und bietet einen anderen, neuzeitlichen Blick auf die Geschichte.
Claudia Sperlich sind dabei schöne Wendungen gelungen, die ich noch immer im Kopf habe.

Bleibt mir nur zu wünschen, dass sie mit ihren weiteren Veranstaltungen eine breite Zuhörerschaft erreicht und sie so motiviert wird, den vielfältigen antiken griechischen Sagenschatz ebenso neu zu bearbeiten.

sibylle

3 Kommentare zu „war am Sonntag mit der Argo unterwegs…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s