Lesung in Friedenau


der Füllhalter des Grauens
der Füllhalter des Grauens

War am Samstag in Friedenau zu einer Bücherlesung, einer Autorenlesung, genau genommen. Gelesen wurden von Claudia Sperlich Geschichten aus dem „Füllfederhalter des Grauens“, eines der jüngeren Projekte vom Dr. Ronald Henss Verlag.
Dieses Buch ist im Rahmen einer online – Ausschreibung entstanden, alle Erzählungen vereint die Leidenschaft des Herausgebers Jörg Sprave für Füllfederhalter und für das gruselige Genre.
Er hatte einen wunderschönen Preis ausgesetzt für den „Publikumsliebling“, einen Original Montblanc Meisterstück Kolbenfüllhalter.
Wählen sollten den Publikumsliebling die an der Ausschreibung beteiligten Autoren. Dementsprechend war die Wahlbeteiligung relativ gering, denn, sein wir mal ehrlich, welcher geistig gesunde Autor stellt Arbeiten anderer über seine eigene? Und sich selber wählen ging ja nicht…
Nee, keine Angst, das war jetzt ironisch.
Aber nur so kann man das Theater, das nach der Wahl um die gewählte Geschichte veranstaltet wurde, verarbeiten. Für meinen Geschmack hätte das zu berichten ein tolles Vorwort abgegeben und dem Buch noch einen besonderen Pepp verpasst… ich liebe makabre Unterhaltung.

Jedenfalls, es ist eine schöne Anthologie um hinterhältige, verzauberte oder besessene Schreibgeräte entstanden und das ganz besondere ist, dass wer beim Verlag kauft, neben dem Buch auch eine CD bekommen kann, auf der die anderen Geschichten der Ausschreibung als PDF-Datei zu lesen sind. Und sie sind lesenswert!
Geschichten aus diesem Buch las Claudia Sperlich, die als Vortragende zu „Kalliope“ wird,( ihrer Neigung zur Literatur der Antike geschuldet) und in dem Buch mit ihrer Erzählung: Ein Erbstück vertreten ist.

Eigentlich hatte alles gestimmt, um ein schöner Abend zu werden, das Cafe bot ein gutes Ambiente, die Jahreszeit schreit förmlich nach Gruselgeschichten und die Vorleserin beherrscht ihr Hand- ähh Mundwerk. Schade, dass so wenige Leute gekommen sind, glaube nicht, dass das Fernsehen sie besser unterhalten hat.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Lesung in Friedenau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s